Donnerstagabend – Tagebuch Teil 3

Heute Abend habe ich es doch tatsächlich geschafft nach bereits knapp 30 Minuten zusammen mit dem Hund die Wohnung der Nachbarin (Hundebesitzerin) zu verlassen.

Vielleicht noch eine kleine Aus-/Nachwirkung auf die Telefonstörung zum Ende meines Mittagsschlafes. Wenn es das war dann müsste ich mich ja fast noch bei der Telefonverkäuferin bedanken bzw. wegen meines schroffen Auflegens entschuldigen 🙄 .

Durch das nur kurze Intermezzo bei der Nachbarin kommt mir direkt der Abend viel länger vor und ich überlege was ich mit der ungewohnten freien Zeit anfangen könnte. Zum „nur“ Fernsehen ist sie mir fast zu schade aber was könnte ich sonst sinnvolles in den nächsten 4 Stunden so machen.

Bisher habe ich den Fernseher auch noch nicht eingeschaltet, nur mal kurz in der Programmzeitschrift nachgesehen was so kommt. Etwas weltbewegendes das ich unbedingt sehen müsste hab ich nicht finden können.

Der Hund schläft auch schon und auf dem Balkon ist es auch noch ohne Sonne gut 24 Grad warm. So richtig um noch bis es dunkel und/oder kälter wird gemütlich draußen zu sitzen und die frische Luft zu genießen.

Jetzt muss ich mir nur noch einen weiteren Stuhl und einen kleinen Tisch besorgen.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s