Zeitmanagement vs Burnout -Boreout Teil 2

Wie bereits im 1. Teil meiner Überlegungen ausgeführt haben mich meine bisherigen Ursachenforschungen nicht besonders weit gebracht.

Für interessierte hier nachlesbar: http:/zeitmanagement-vs-burnout-boreout

Allerdings muss ich eingestehen dass doch eine gewisse Stabilisierung, zumindest Zeitweise bzw. in bestimmten Bereichen, eingetreten ist.

Als erste einfache Schritte hatte ich bereits vor über einem Jahr, mit Hilfe einer Mitarbeiterin des sozialpsychologischen Dienstes, begonnen meinen Tagesablauf etwas zu strukturieren.

Dazu sollte ich Täglich abends einen Tagesplan für die geplanten Arbeiten am nächsten Tag schreiben und außerdem in einem weiteren Tagesbericht festhalten was wirklich von den am Vortag geplanten Arbeiten erledigt wurde und wie mein körperlicher, physischer Zustand ist/war.

So konnte ich relativ einfach feststellen ob und wie weit eine Verbesserung und/oder Veränderung eingetreten ist. Diese Berichte wurden außerdem bei regelmäßigen Besuchen der Mitarbeiterin des sozialpsychologischen Dienstes durchgesehen.

Nach ca. einem dreiviertel Jahr war das ganze soweit stabil das ich nur noch bei Bedarf auf den sozialpsychologischen Dienst zurückgreifen muss und auch nicht mehr auf den Tagesplan angewiesen bin um meine Regelmäßig anfallenden Arbeiten (z.B. Wohnung putzen, Einkaufen, Wäsche waschen, etc.) routinemäßig auszuführen.

Meine handschriftlichen Tagesberichte habe ich in den letzten Wochen als eine Art Tagebuch überwiegend Online in diesem Blog geführt. Wobei ich auch das eine oder andere nicht veröffentlicht sondern nur auf meinem Laptop gespeichert habe.

Wenn ich jedoch meine Tägliche Routine, aus welchen Gründen auch immer (Krankheit, Faulheit, wichtiger Dinge, etc.), nicht einhalte dann komme ich sehr schnell in einen Zustand das ich von Tag zu Tag wichtige Routinearbeiten verschieben und kurz davor stehe wieder in einen Zustand völliger Lust-/Antriebslosigkeit zu verfallen.

Insgesamt kann ich zwar eine gewisse Verbesserung feststellen, wobei die körperliche Leistungsfähigkeit weit mehr gesteigert werden konnte als die psychische.

Jedoch empfinde ich es schon als einen großen Fortschritt dass mein Zustand nicht gleich geblieben ist oder sogar noch weiter verschlechtert hat.

2 Antworten zu “Zeitmanagement vs Burnout -Boreout Teil 2

  1. Ich freue mich mit Dir Uschi, dass Du im Gesamten eine Besserung Deiner Krankheit verzeichnen kannst. Ich konnte das auch in Deinen Einträgen deutlich feststellen.

    Ich für mich kann immer feststellen, dass körperliche Leistungen meine Psyche stabilisiert, doch leider ist auch das Gegenteil der Fall.
    Es gibt Zeiten, da bin ich einfach nur müde/faul/migfreitsned, und wenn ich dann nichts weiterbringe, kann es im schlimmsten Fall sogar zu leichten Panikattacken kommen. :((.
    Das ist dann natürlich so gar nicht lustig.
    Na ich bin sicher, Du weisst wovon ich rede.

    liebe Grüsse
    Michaela

    Gefällt mir

    • Ja… leider weis ich das nur sehr gut … wie man so sagt „Himmelhoch jauchzend… zu tiefste betrübt“ ….

      Ich habe auch schon bemerkt das je mehr ich schreibe um so besser wird auch wieder mein Schreibstiel … obwohl mir noch immer des Öfteren Wörter einfach nicht einfallen wenn ich sie brauche… und Stunden später kommt es mir auf einmal wie ein Gedankenblitz in den Sinn….

      Daran werde ich als nächstes Arbeiten.. Konzentrations- und Gedächtnistraining …. ich weiß ja was ich machen muss wie es mir der Psychiater/Neurologe sagte….

      Liebe Grüße

      Uschi

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s