Sonntag – Tagebuch Teil 1 (verregneter, kalter Sonnentag)

Sonntagmorgen und von Sonne nichts zu sehen, nur Kälte und Regen und deswegen habe ich mich heute Morgen nochmal für eine knappe viertel Stunde gemütlich im Bett entschieden. Auch dem Hund war das ganz recht so wie er gemütlich in seinem Bett lag.

Allerdings wich er mir nach dem Aufstehen keine 5 Schritte von der Seite, entweder um festzustellen was heute Morgen mit mir war oder einfach nur Hunger.

Nachdem was er heute zum Frühstück verputzt hat würde ich fast auch Hunger tippen 🙄 .

Der Morgenspaziergang fiel erwartungsgemäß bei dem Wetter auch nur kurz aus und nach dem Fressen verzog er sich gleich in sein Körbchen für ein Nickerchen.

Auch ich wäre am liebsten wieder ins Bett gekrochen so müde und irgendwie zerschlagen fühle ich mich heute – kein Wunder bei einem Frühlingstag mit Regen und ca. 10 Grad Außentemperatur.

Was soll man an so einem Sonntag auch sonst anfangen? ❓

Aber da heute ja Formel 1 Wochenende ist und ich mich um ein kräftiges Mittagessen kümmern muss ist es nichts mit wieder hinlegen. Ich denke das die Müdigkeit auch verschwindet sobald ich was aktiv mache — kann auch sein das mein Kreislauf nur ein bisschen einen Anstoß braucht. Irgendwie schon etwas seltsam wie ein Körper so funktioniert — trotz Bluthochdruck von zum Teil 180 / 120 brauche ich manchmal etwas Aktivität um den Kreislauf auf trapp zu bringen und eigentlich dachte ich das ich eher etwas kürzer treten sollte um den Blutdruck niedriger zu bekommen.

Zwar habe ich noch gut für die nächsten Tage Eisbergsalat im Kühlschrank aber wenn es so kalt ist steht mir der Sinn doch mehr nach was Deftigeres.

Wobei ich aber auch keine rechte Lust habe für mich alleine längere Zeit in der Küche zu stehen, also werde ich mal sehen was ich so da habe für ein schnelles Gericht.

Falls mir nichts Besonderes einfällt lasse ich mir eventuell was von meinem Lieblings- Italiener etwas bringen. Der macht auch das was außer Haus geht immer frisch so wie er es in seinem Restaurant serviert.

So richtig Appetit hätte ich auf ein Scaloppina (man könnte auch einfach Kalbsschnitzel dazu sagen ;)) mit Pfifferlingen in Rahmsauce mit Rösti.

2 Antworten zu “Sonntag – Tagebuch Teil 1 (verregneter, kalter Sonnentag)

  1. Das klingt verlockend, da käme ich doch gleich zum Mitessen vorbei…

    Gefällt mir

    • Dann must du erst einmal lesen was ich wirklich gesessen habe… selbst nur für mich gekocht (was bisher sehr selten vorkam)…

      Aber ich würde es auch mit jemanden Teilen … müsste ich heute Abend eben was anderes essen und nicht den Rest von heute Mittag 🙂

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.