Tagesarchiv: 18. Mai 2013

Samstag – Tagebuch Teil 2 (online Steuererklärungen 2012)

Obwohl heute den ganzen Tag schön die Sonnig war, mit einer Temperatur von nur knapp 20 Grad im Schatten, nutzte ich nicht die Gelegenheit etwas frische Luft zu tanken.

Aus irgendeinem Grund hatte ich heute nach dem Einkaufen Lust meine überfälligen Steuererklärungen für 2012 zu erstellen.

Nachdem ich in knapp 30 Minuten die notwendigen Unterlagen zusammen getragen hatte sollte es eigentlich in weitern 30 – 60 Minuten erledigt sein.

Aber da hatte ich nicht mit der deutschen Finanzbehörde gerechnet, die möchte die meisten Daten Online bekommen, zumindest von Firmen/Geschäftsleuten.

In weiser Voraussicht hatte ich bereits vor über einem Jahr die notwendigen Zugriffrechte für meine beiden Firmen besorgt – allerdings noch nicht vom alten Laptop übertragen.

Dies sollte jedoch kein großes Problem darstellen, dachte ich zumindest bevor ich feststellen musste das das neue Windows 7 nicht alles mag was auf Windows XP läuft.

Nach etwas längerem Suchen und installieren von neuer Software aus dem Internet konnte ich dann endlich auf ELSTER über das neue Laptop zugreifen.

Dabei musste ich jedoch feststellen dass nicht alle Steuerarten über ELSTER online anmeldbar ist bzw. auch noch nicht einmal die aktuellen Formulare vorhanden sind.

Also habe ich erst einmal die vorhandenen Möglichkeiten genutzt und ein Großteil der Steuererklärungen erledigt. Danach ging ich im Internet auf die Suche nach den restlichen Steuerformularen, die ich dann als PDF-Dateien fand und ausgefüllt/ausgedruckt per Post zu den zuständigen Finanzämtern schicken darf.

Das dann mal so viel dazu dass man ab diesem Jahr alle Steuererklärungen + E-Bilanz online an die Finanzämter senden muss.

Die ganze Sache hat mich heute gut 3 – 4 Stunden Arbeit gekostet, die ich natürlich kostenlos für die deutschen Behörden machen darf.

Jetzt hole ich aber erst einmal den Hund der Nachbarin ab und mache einen längeren Spaziergang durch den Park — sofern der Hund keine andere Meinung hat, sonst muss ich ihn etwas überreden da ich dringend frische Luft brauche :> .

Samstag – Tagebuch Teil 1

Heute bin ich gut ausgeruht aber doch leicht zerschlagen, wahrscheinlich von einer etwas unruhigen Nacht, aufgewacht und nach einem kurzen Frühstück wohlgelaunt mit dem Hund zu seinem Frühspaziergang raus in den Park.

Wir beiden hatten dabei richtig Spaß da heute schon die Sonne da war und auch die Temperatur bereits Richtung 20 Grad ging.

Da seine Besitzerin sich gleich wieder ins Bett verzogen hat, nachdem sie mir die Türe aufgemacht hatte war ich nach dem Füttern des Hundes recht schnell wieder zu Hause.

Daher konnte ich auch noch recht flott meinen Einkauf hinter mich bringen, bevor noch der große Ansturm der Wochenendeinkäufer auftaucht, und nun überlege ich was ich heute noch so alles erledigen könnte.

Über das Mittagessen brauche ich mir ja keine großen Gedanken machen da noch genug von gestern zum Aufwärmen da ist (Blumenkohl schön angeröstet in der Pfanne mit Bratkartoffeln, da brauch ich noch nicht mal Fleisch oder Fisch dazu 🙂 ).