Donnerstag – Tagebuch Teil 1

Heute hab ich es geschaft Pünktlich mit dem Wecker klingeln aufzustehen, dabei war ich sogar schon vorher wach und fühlte mich auch gut ausgeruht.

Bei schönem Wetter, Sonne aber noch knapp 17 Grad kalt, ging es dann für einen ausgiebigen Spaziergang mit dem Hund in den Park. Dem Hund war es noch nicht warm genug und er wollte gleich nachdem er seinen Haufen gemacht hatte wieder nach Hause aber mit etwas gutem Zureden gingen wir dann doch noch für gut 30 Minuten in den Park.

Jetzt ist leider zur Mittagszeit bereits die Sonne wieder weg und viel wärmer ist es auch nicht geworden. Nach dem bedeckten Himmel zu urteilen könnte es noch anfangen etwas zu regnen.

Irgendwie habe ich das Gefühl wegen der frühe Zeit und der bereits erledigten Dinge heute das ich irgendetwas vergessen habe – aber es liegt wahrscheinlich daran das ich gut 1 Stunde früher aufgestanden bin und ohne Kopfschmerzen wie die letzten Tage.

An diesen Zustand, nur mit etwas besserem Wetter, könnte ich mich gewöhnen :DD .

Für das Mittagessen brauche ich mir auch keine großen Gedanken machen, habe ja noch mindestens 2 Portionen von gestern übrig. Allerdings werde ich darauf achten das ich nicht zu viel esse, auch wenn es noch so gut schmeckt, lieber hebe ich noch was für das Wochenende auf.

In den letzten Tagen habe ich fast 1 Kg zugelegt und eigentlich wollte ich ja bis zum Sommer mindestens 5 – 10 Kg abnehmen damit mir die schönen Sommerkleider besser passen.

Leider muss ich eine mindestmenge Essen wegen meiner Diabetes, bisher komme ich durch Ernährungsumstellung in den letzten 10 Jahren ohne Insulin-Spritzen aus, wenn ich zu wenig esse oder zu spät merke ich relativ schnell eine leichte Unterzuckerung. Das halbe Jahr als ich Insulin spritzen musste war mir schon genug – ich mag nicht nur keine Spritzen sondern ich hasse sie 🙄 .

Eine Antwort zu “Donnerstag – Tagebuch Teil 1

  1. Das kann ich Dir sehr gut nachfühlen, ich habe auch panische Angst vor Spritzen. Meine Mutter war Diabetikerin, sie musste täglich 3x Insulin spritzen. Obwohl es durch den Pen heute gegenüber früher schon einfacher ist, war es trotzdem eine Tortur.

    Ich möchte bis zum Sommer auch gern noch ein paar Kilo abnehmen, mal sehen, ob es mir gelingt.

    Ich wünsche Dir, dass der momentane positive Zustand bei Dir möglichst lange anhält und sende herzliche Grüße.

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s