Dienstag – Tagebuch Teil 1

Die erste vorgenommene Aktion, das früherer Aufstehen, ist heute Morgen leider schief gegangen. Nachdem ich gestern Abend bzw. heute Nacht noch einen Beitrag geschrieben und veröffentlich hatte war ich noch zu müde als der Wecker klingelte.

Aber nicht nur mir ging es so sondern auch der Hund lag noch da wie Snoopy (von den Peanuts / Charlie Braun) wenn er auf seiner Hundehütte liegt und seine Nase über das Dach nach unten hängt :DD .

Wenn ich endlich mal dazu komme mir ein neues Handy mit Kamera zu kaufen werde ich bestimmt das eine oder andere Lustige Bild vom Hund zu machen und hier einzustellen.

Das Wetter ist zwar nicht wieder so schön wie Anfang des Monats aber wenigstens regnet es zurzeit nicht mehr und die Temperatur ist auch wieder 16 Grad.

Obwohl ich heute Morgen ca. 30 – 45 Minuten verloren habe bin ich ganz gut mit meinen geplanten Arbeiten vorrangekommen.

Auch das Brot ist bereits im Backofen und fast fertig. Für heute Mittag hab ich mir etwas mehr Teig gemacht und davon hab ich mir ein kleines Baguette zusätzlich mit Knoblauch gemacht.

Dazu einen frischen Tomatensalat mit Goudakäse ein paar Zwiebelringen (eine mittelgroße Zwiebel) und nur mit Sonnenblumenkern Öl als Dressing angemacht. Da läuft mir schon beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen und ich kann es kaum abwarten, immerhin noch eine gute Stunde, bis es das zum Mittagessen gibt.

2 Antworten zu “Dienstag – Tagebuch Teil 1

  1. Du bist offensichtlich genau so programmiert wie ich, was das sich selber unter Arbeitsdruck stellen betrifft. Ich hadere auch ständig mit mir, weil ich nicht zeitig genug aufstehe, um noch zusätzlich etwas schaffen zu können.
    Es gibt Tage bei mir, da fehlt nur noch die Peitsche, mit der ich auf den Boden knalle, um mich zu mehr Eile anzutreiben. Um dann ein paar Tage später völlig ausgepowert zu sein.
    Ich hab den Fehler zwar schon erkannt, doch tue ich mir sehr schwer mich einzubremsen, wenn ich gut drauf bin, so wie heute.
    Jetzt geh ich raus und setze 30 Lilien ins Beet. Die sind winterfest und kommen immer wieder. So erspare ich mir jedes Jahr was Neues setzen zu müssen.

    LG Michaela

    Gefällt mir

    • Das kommt wahrscheinlich daher das ich (und auch wohl du) soviel verschiedene Interessen habe, dass mir sogar 48 Std. pro Tag nicht ausreichen würden alles zu machen was ich gerne machen würde…. Irgendwie stört da ganz da schlafen… 🙂

      Hat mir aber auch schon bereits mit 16 Jahren den ersten schweren Kreislaufkollaps eingebracht… aber gelernt hab ich daraus nicht viel… sobald es mir wieder etwas besser geht muss ich wieder loslegen….

      Wünsche dir viel Spaß bei den Blumen…

      LG Uschi

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s