Tagesarchiv: 9. April 2013

Dienstag – Tagebuch Teil 3

Heute Nachmittag habe ich mich überwunden und nicht nur gespült, die Küche aufgeräumt sondern auch noch eine Waschmaschine Wäsche gewaschen und getrocknet.

Trotzdem hab ich noch knapp 1 Std. geschlafen und frisch ausgeruht eine Runde mit dem Hund gedreht. Da es nicht mehr regnete waren wir ca. ½ Std. durch den Park unterwegs.

Seltsamerweise wollte er heute Abend nichts zu fressen und jetzt schläft er – ob das noch was mit der Wurmkur vom Montag zu tun hat?

Für mich hatte ich noch von der Suppe von heute Nachmittag übrig, zusammen mit einem Stück frisch gebackenem Brot.

Jetzt erst mal eine Runde Fernsehen und danach sehen was ich noch so machen kann bis ich wieder mit dem Hund raus muss.

Dienstag – Tagebuch Teil 2

Wie heute Vormittag bereits vermutet, Nachmittag starker Regen – so dass bereits nach kurzer Zeit die ganze Straße nass war.

Da kommt so richtig Freude auf nachher mit dem Hund Gassi zu gehen.

Nach einem guten Mittagessen überlege ich ob es besser ist erst einmal ein kleines Nickerchen zu machen oder lieber noch die Küche aufräumen und fürs morgige Kochen vorbereiten.

Es ist ja nicht so dass es länger dauern würde – maximal 15 – 30 Minuten. Aber wenn ich mich erst mal hingelegt habe, habe ich meist danach keine Lust mehr. Es würde ja auch ausreichen morgen früh vor dem Kochen das zu erledigen, so ist für mich fast jedes Mal die Ausrede.

Dienstag – Tagebuch (Brotbacktag)

Das Wetter ist besser als erwartet, da es heute Nacht noch sehr stark geregnet hat. Da wollte der Hund sogar nur 1 Minute nach draußen und sofort wieder zurück unter die warme Decke.

Aber heute Morgen kein Regen, etwas Sonne und schon um 8 Uhr 12 Grad Außentemperatur, so kann es weitergehen bzw. langsam die Temperatur steigen.

Leider ist die Sonne einem trüben mit kleinen Wolken behangenen Himmel gewichen und die Temperatur ist bei 12 Grad geblieben. Da kann man hur hoffen das es wenigsten heute so bleibt und nicht wie vom Wetterdienst angekündigt in starke Regenfälle übergeht.

Heute, wie fast jeden Dienstag die letzten 1 -– 2 Jahre, war wieder Brotbacken angesagt. In der Zwischenzeit geht es schon fast automatisch und nach Rezept habe ich auch schon lange nicht mehr sehen müssen.

Im Gegenteil habe ich das vorhandene Grundrezept nach und nach verfeinert…. Von Anfangs ca. 25 Gramm Hefe benutze ich nur noch ca. 10 – – 12 Gramm Hefe und der Teig klappt genauso gut wie vorher.

Auch der Teig den ich Einfriere geht nach dem Auftauen auch gut auf und das Brot bzw. Brötchen die ich mir separat vom Brotteig einfriere ebenso.

So habe ich immer einen kleinen Vorrat an Teig im Gefrierschrank um mal ein frische Brötchen zu backen oder auch mal eine kleine Pizza selber machen.

Im Sommer werde ich mal versuchen mit dem Teig auch einen Zwiebelkuchen zu backen.

Während das Brot gerade im Backofen fertig gebacken wird habe ich mal schnell einen kleinen Blogeintrag geschrieben und werde jetzt ein kleines Mittagessen, Suppe aus selbstgezogener Gemüsebrühe, für mich zubereiten.

Freue mich aber am meisten darauf heute Abend frische gebackenes Brot zu essen.