Erwischt ??!! — Teil 4.1

zum vorherigen Teil:
https://dieka56welt.wordpress.com/2015/03/08/erwischt-inhaltsuebersicht-20172645/

Mit dem Auftrag, zukünftig auch für die anderen WG-Mitbewohner den Putzdienst übernehmen, fand eine neue Erweiterung meiner Aufgaben statt.

Zur Perfektionierung meiner Koch- und Kosmetikkünste, hatte ich einen Kurs bei der Volkshochschule zu belegen.

Auch das Entfernen aller meiner Haare an Armen, Beinen und Brust hatte ich zu lernen.

Es war nur noch Frauenunterwäsche und Feinstrumpfhosen erlaubt. Auch Tagsüber im Büro; wobei ich hier aber Socken darüber tragen durfte.

Nachdem mir meine Rolle als Hausmädchen immer noch großen Spaß machte, und mich immer noch am ganzen Körper erschauern ließ, unterschrieb ich ohne langes Überlegen diese Zusatzvereinbarung. Was mit einem Lächeln von meinem Herrn Rolf quittiert wurde.

++++++++++++++++++++

Ausbildung/Unterweisung durch eine Bekannte meines Herrn

Eines Tages hatte mir mein Herr mitgeteilt, dass am Abend, wenn ich aus dem Büro nach Hause komme, eine Bekannte von ihm da sein würde, um sich meiner Ausbildung in den Bereichen, die besser von einer Frau vermittelt werden können, anzunehmen.

Diese Vorankündigung bescherte mir eine äußerst unruhige Nacht, und ich konnte mich kaum noch auf irgendetwas konzentrieren.

Auch beim Zubereiten des Abendessens, und beim Servieren war ich merklich nervös.

Mein Herr beruhigte mich daraufhin etwas mit den Worten „Es wird bestimmt nicht so schlimm wie du es dir vorstellst Rosi — schließlich bin ich ja zumindest am Anfang dabei, und passe schon auf dich auf“.

Als es an der Wohnungstüre klingelte, schickte mich mein Herr sofort nach draußen, um zu öffnen.

Es war, wie bereits von ihm vermutet, meine Ausbildnerin Uschi.

Ich machte einen Knicks und bat sie einzutreten.

Diese ging mit den Worten „Aha…. Du bist also das Hausmädchen“ an mir vorbei in Richtung des Zimmers meines Herrn Rolf.

Schnell schloss ich die Wohnungstüre und beeilte mich vor der Frau im Zimmer zu sein, damit ich den Gast entsprechend ankündigen konnte.

Ich machte also wie gelernt meinen Knicks mit den Worten „Ihr Gast ist da Herr Rolf“.

„Das nächste Mal erkundigst du dich auch nach dem Namen der Person, damit ich weiß wer mich besuchen kommt“, rügte mich mein Herr mit leicht gerunzelter Stirn.

++++++++++++++++++++

….. wie es weitergeht im nächsten Teil…..

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.