Erwischt ??!! — Teil 3.2

zum vorherigen Teil:
https://dieka56welt.wordpress.com/2015/03/08/erwischt-inhaltsuebersicht-20172645/

Die nächsten Tage verliefen alle gleich. Kaum dass ich nach dem Büro in meinem Zimmer war, zog ich mein Hausmädchendress an, und fieberte dem Augenblick entgegen, wo ich meine Abendlektionen erhielt, und meinem Herrn als devotes Hausmädchen dienen durfte.

Wobei ich feststellen konnte, dass mir die ganze Ausbildung, sowie das Bedienen meines Herrn anfing richtig Spaß zu machen.

Auch achtete ich kaum noch darauf, ob jemand anderes aus der WG mich in meinem Hausmädchenoutfit sehen würde, sondern war ausschließlich darauf bedacht, meine Aufgaben so perfekt wie nur möglich auszuführen.

Wobei mein Herr besonderen Wert darauf gelegt hatte, mich nicht als unterwürfigen Dienstboten, sondern als stolzes, jedoch gegenüber der Herrschaft gehorsames, Hausmädchen zu erziehen.

++++++++++++++++++++

Nun war die Woche vorbei, und mein Herr fuhr nach Hause zu seinen Eltern.

An diesem Wochenende hatte Rolf Putzdienst in der WG, was also bedeutete, dass ich diese Arbeit zu erledigen hatte.

Und ebenfalls war der Bericht darüber zu schreiben, was ich die Woche alles dazu gelernt hatte.

Also erledigte ich mit Freude alle mir aufgetragenen Aufgaben und bemühte mich meinen Herrn mit den Ergebnissen zu erfreuen.

Voller Ungeduld erwartete ich ihn am Sonntagabend um 20:00 Uhr in der Hoffnung, dass er noch etwas Zeit für meine Ausbildung hatte.

Allerdings wäre ich auch zufrieden gewesen, wenn ich ihm nur beim Auspacken und Aufräumen seiner Wäsche helfen dürfte.

Diese seltsame Stimmung verwirrte mich etwas, da ich solche Gefühle nie gegenüber einem Mann, sondern lediglich wenn ich auf eine Freundin gewartet hatte, kannte.

++++++++++++++++++++

Als ich dann seinen Schlüssel in der Wohnungstüre hörte, konnte ich es kaum erwarten meinen Herrn mit einem Knicks empfangen zu dürften.

„Guten Abend Rosi“ mit diesen Worten reichte er mir mein sein Gepäck, und ich machte mich sofort an die Arbeit, seine frisch gewaschene Wäsche in den Schrank zu räumen.

Als ich damit fertig war, ging ich zu meinem Herrn – der mich bei meiner Arbeit aus seinem Sessel am Schreibtisch beobachtet hatte — und meldete mich mit einem Knicks für weitere Arbeiten.

Er nahm es nickend zur Kenntnis, und mit den Worten „So, dann wollen wir mal sehen wie du deine anderen Arbeiten am Wochenende erledigt hast“ stand er aus seinem Sessel auf.

Nach gründlicher Kontrolle – sowohl im Zimmer als auch in den anderen WG-Räumen durfte ich sein Lob mit einem Knicks und Handkuss dankend entgegennehmen.

Mit den Worten „Ich denke aus dir könnte noch ein passables Hausmädchen werden“ wurde ich dann auf mein Zimmer geschickt.

Vor lauter Aufregung über dieses Lob wäre ich beim schnellen Hinlaufen aus dem Zimmer fast über meine eigenen Füße gestolpert,

Mit seinem lauten Lachen, und den Worten meines Herrn in den Ohren „Das werden wir aber noch üben müssen“ warf ich mich völlig aufgelöst auf mein Bett.

Ich war schon lange nicht mehr so glücklich und zufrieden gewesen. Und konnte mir gar nicht mehr vorstellen, was ich machen würde ohne ihn, und die Möglichkeit sein Hausmädchen sein zu dürfen.

++++++++++++++++++++

In den nächsten Wochen wurde ich weiter täglich von meinem Herrn ausgebildet und geformt. Und so wurde ich auch immer sicherer im Umgang mit meinen Tätigkeiten und meinen Umgangsformen.

Zusätzlich hatte ich jetzt auch noch jeden Morgen, bevor ich ins Büro ging, das Frühstück für meinen Herrn zuzubereiten, und in der Küche bereitzustellen. Und wenn mein Herr am Wochenende anwesend war, das Frühstück um 09:00 Uhr an seinem Bett zu servieren.

++++++++++++++++++++

….. wie es weitergeht im nächsten Teil…..

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.