Erwischt ??!! — Teil 3.1

zum vorherigen Teil:
https://dieka56welt.wordpress.com/2015/03/08/erwischt-inhaltsuebersicht-20172645/

Beginn meiner Ausbildung zum Hausmädchen

Heute sollte der erste Tag meiner Ausbildung sein, und deswegen war ich den ganzen Tag schon sehr angespannt und nervös.

Wenn auch nur ein winziger Teil von dem, was sich da so in meinem Kopf abspielte, passieren würde, dann sollte ich mich auf einiges gefasst machen. Hatte ich ja einige Storys gehört, und auch Bücher über Hausmädchen und ihre Herrschaften gelesen, in denen auch einige extrem pornographische Einzelheiten angegeben wurden.

Je näher der Zeitpunkt rückte, umso nervöser wurde ich. Und langsam fing ich an zu zweifeln ob ich das auch wirklich wollte. bzw. Ob es nur bei Hausarbeiten bleiben würde, oder wie in meinem Kopfkino bereits durchgespielt, etwa auch Sexuelles mit einbezogen werden würde. Denn bisher hatte ich nie das Gefühl gehabt, homosexuell oder Bi zu sein.

Schließlich war es soweit.

Mit etwas zittrigen Knien und trocknem Mund verließ ich vorsichtig um mich schauend mein Zimmer – immer darauf wartend, dass jemand aus der WG plötzlich vor mir auftaucht.

Doch wieder hatte ich Glück und erreichte, ohne gesehen zu werden, das Zimmer meines Herrn, und trat sofort recht kurzatmig und mit leicht rotem Kopf nach kurzem Anklopfen ein.

Mit den Worten: „Komm etwas näher und lass dich erstmal ansehen Rosi“, wurde ich begrüßt. „Mal sehen ob du dich wenigsten korrekt gekleidet hast?“

„Das sieht ja schon ganz gut aus“ meinte er, mich rundherum betrachtend.

Nach diesen Worten konnte ich etwas durchatmen, und merkte, dass ich auch merklich ruhiger wurde. Langsam bekam ich auch das Gefühl, dass mein Herr schon auf mich aufpassen würde. Und dass es mir gar nichts ausmachen würde, wenn mich jemand anderes aus der WG in Hausmädchenkleidung sehen würde, solange mein Herr zu mir steht.

„Die allgemein gültigen Regeln kennst Du ja jetzt schon“, sagte er mir dann, „die aber noch um folgendes vervollständigt werden müssen.“

1. Sobald ich in der Wohnung bin, muss ich das von ihm bereit gestellte Walkie Talkie einschalten, und bei mir tragen, so dass ich ständig abrufbereit wäre.

2. Zu Beginn wird die Ausbildung besonders auf mein Aussehen und Auftreten als Hausmädchen gerichtet sein. da ich zurzeit noch etwas ungelenk in den Frauenschuhen herumlaufen würde;

3. Ich hatte eine Liste aufzusetzen, in welchen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten ich bereits Erfahrung habe. Damit mein Herr sich daran orientieren kann, wo die Ausbildungsschwerpunkte liegen.

Mit den Worten „Wenn du das alles verstanden hast dann gehe jetzt auf dein Zimmer und schreib die geforderte Liste“, schickte mein Herr mich auf mein Zimmer. „Und außerdem erwarte ich von dir einen täglichen Bericht über das neu Erlernte.“

Mit leicht hochgezogenem Rock und einem Knicks, verließ ich also das Zimmer, um wie von meinem Herrn aufgetragen, alles niederzuschreiben.

++++++++++++++++++++

….. wie es weitergeht im nächsten Teil…..

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s