Erwischt ??!! — Teil 1.1

Nachdem ich vor ein paar Monaten hier in Kiel in eine WG einzog, hatte ich bereits herausgefunden, dass am letzten Wochenende im Monat den ganzen Samstag keiner der anderen Mitbewohner in der Wohnung war.

Endlich war es wieder soweit, dass ich den ganzen Samstag die Gelegenheit hatte Frauenkleidung zu tragen. Und damit machte mir auch sowohl das Putzen meines Zimmers, als auch die allgemeinen Räume der WG, wenn ich laut Putzplan dran war, mehr Spaß.

Während ich mich schon langsam als Putzfrau ankleidete, wartete ich immer gespannt darauf, vom letzten Mitbewohner das Abschließen der Zimmertüre, und dann die Haustüre ins Schloss fallen zu hören.

An diesem Samstag hatte ich mir einen einfachen BH ohne Formbügel und einen langen Nylonunterrock in weiß angezogen. Dazu passend ein Nylonunterhöschen, mit hautfarbener 15den Strumpfhose und weiße Sandaletten.

Eine weiße Hemdbluse und ein weiter hellblauer Rock rundeten dann mein Outfit ab.

Als erstes fegte ich Küche, Flur, WC und Bad aus. Den Hausmüll stellte ich vorerst neben der Wohnungstür ab, denn zum Mülleimer traute ich mich nicht in Frauenkleidung. Noch nicht!

Danach räumte ich die Küche auf, und spülte das Geschirr. Und zum Abschluss ging ich daran, das Bad aufzuräumen und gründlich zu reinigen.

Doch dieses Mal hatte ich mich verrechnet. Denn als ich gerade voll am Putzen war, hörte ich an der Wohnungstür einen Schlüssel aufsperren, und ein Mitbewohner kam zurück. Nach dem kurzen Weg, den er brauchte bis zu seiner Zimmertüre war ich sicher, dass es Rolf war.

Ich konnte gerade noch die Türe zum Bad abschließen, aber nun saß ich dort erstmal fest. Denn mein Zimmer war am anderen Ende des Flurs, und sein Zimmer lag dazwischen.

Plötzlich schreckte ich hoch. Denn vollkommen unerwartet klopfte er an die Badezimmertüre und fragte, ob er mal kurz ins Bad könne, denn er hätte seine Schmutzwäsche vergessen.

Was sollte ich nun tun? Etwas zum Umziehen oder wenigstens Überziehen hatte ich nicht dabei.

….. wie es weitergeht im nächsten Teil…..

https://dieka56welt.wordpress.com/2015/03/08/erwischt-inhaltsuebersicht-20172645/

10 Antworten zu “Erwischt ??!! — Teil 1.1

  1. Hallöchen,
    ich hätte da eine Idee. Tu´ doch so, als wenn du deine Freundin bist.
    Da mußt du nichts erklären. Es sei, du willst es erklären…
    Hast du auch ein Perrücke aufgehabt?
    Wenn du mutig genug bist, kannst du deine Verwandlung als Frau ja mal testen, in dem du dich schick machst und in ein Café/Kneipe gehst…
    Du mußt mir unbedingt die Reaktionen der Leute mitteilen..

    Schönen Abend
    wünschen Nele + Bär

    Gefällt mir

  2. Hallo Dieter,
    Hast Du eine Ahnung, warum Du so gerne Frauenkleidung trägst. Mich würde als sogenannter Normalomann einach mal interessieren was Du dabei empfindest. Fühlst Du Dich dann als Frau und das auch in sexueller Hinsicht? Hast Du dann auch sexueller Wünsche gegenüber anderen Männer oder was sind die Motive in Richtung Frauenklamotten. Würde das gerne mal nachvollziehen können, da ich mich da so überhaupt nicht hinein denken kann. Du wirst ja sicherlich auch mit Diskriminierung konfrontiert sein und so mit erheblichen Nachteilen.

    LG Michael / Hoelderlin

    Gefällt mir

    • Wenn Du die ganze Story liest, dann wirst Du am Ende alle Deine Fragen beantwortet finden.
      LG Michi

      Gefällt mir

    • Halloi Michael/Hoelderlin

      Zu Beginn wusste ich auch nicht, was es ist, aber heute würde ich mich als normalen Mann bezeichnen, der gerne schöne Kleidung trägt. Im Englischen als Crossdresser bezeichnet.

      Aber das wusste ich vor 50 Jahren noch nicht und daher musste ich selbst herausfinden, ob ich ein Transvestit, Transsexueller, Dragqueen, etc. bin. Was nicht so einfach war wie heute, wo man darüber jede Menge im Internet lesen kann.

      Dies wird in meinen Lebenserinnerungen, die ich bereits hier zum Teil gepostet habe recht deutlich.

      Diskriminierungen und Benachteiligungen habe ich direkt nicht erlebt, da ich die meiste Zeit diese Neigung nicht in der Öffentlichkeit auslebte, sondern entweder zu Hause oder nur unter der männlichen Bekleidung versteckt.

      Wobei ich heute weiß es nur meine eigenen Ängste und Gedanken waren, die mich dazu veranlassten zurückhaltend damit zu sein. Die Gesellschaft hat sich zum Glück in den letzten Jahrzehnten enorm wandlungsfähig erwiesen, was diese Themen betrifft.

      Mit ein Grund vor einigen Jahren mit bloggen zu beginnen war es anderen mit ähnlichen Empfindungen aufzuzeigen, das es nichts daran gibt, weswegen man es verheimlichen müsste.

      Ich hoffe, dir damit einige deiner Fragen beantwortet zu haben.

      VG Dieter

      Gefällt 1 Person

  3. Monika-Maria Ehliah

    Hallo Dieter ich stelle mir solche Situationen nervenzerfetzend vor.
    Wir Frauen tragen auch Männerkleidung …..
    Segen dir, Freude, Mut, alles was dich glücklich macht!
    M.M.

    Gefällt 1 Person

  4. https://worthaus.wordpress.com/

    ich habe mir eben überlegt wie du in frauenkleid aussiehst.
    auch ich bin der meinung wenn es dir spass macht warum nicht. schotten tragen röcke ich finds toll
    selber laufe ich unheimlich gerne in hosen rum seltener in kleidern oder röcke einfach weils praktischer ist -kann ich doch tun und lassen was ich will und keiner sieht mir frecher weise unter den rock.
    da hats noch niemals fragen gegeben warum auch ich mach was ich will und ehrlich das solltest du auch tun . glück ist doch das zu tun was dir gut tut – und wenns nur ab und an ist
    sei lieb gegrüßt christin

    Gefällt 1 Person

    • Da geb ich dir Recht, die meisten falschen Gedanken entstehen im eigenen Kopf…. und nur selten achten andere überhaupt auf das was man anhat oder wie man aussieht
      Viele Grüße
      Dieter

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s